Das japanische Protokoll EKO oder mindestens des Schadens

Laut Angaben der Weltweiten Organisation des Gesundheitswesens fur heute in der Welt werden ungefahr 13 Prozente unfruchtbarer Paare, wobei in 50 Prozenten der Falle der Grund in die Mannergesundheit dahintersteckt, und in 50 Prozenten – in weiblich aufgezahlt. Unter den weiblichen Faktoren der Unfruchtbarkeit wiegt der Rohrfaktor – die Unwegsamkeit matotschnych der Rohre oder die Abwesenheit diese nach verschiedenem Geschlecht der operativen Einmischungen vor. In diesem Fall ist einzig und allein eine mogliche Methode der Empfangnis EKO – die Methode ekstrakorporalnogo die Befruchtungen, oder, wie fruher das Kind aus dem Prufglas sagten.

Die Geschichte EKO

Noch in 1958 Brite Robert Dscheffri Edwards (Robert Geoffrey Edwards) der Anfange der Arbeit nach dem Studium der Befruchtung jajzekletok auer dem Korper. Er hat die Technologie EKO nur entwickelt, wofur war des Nobelpreises nach der Physiologie oder der Medizin in 2010 gewurdigt. Erster in der Welt ist das Kind aus dem Prufglas auch in Britannien, in 1978 erschienen. Das Madchen riefen Luisa Braun. Die Arzte der UdSSR nicht sind von den Englandern stark zuruckgeblieben. In Februar 1986 ist dank der Arbeit der Gruppe der Gelehrten aus dem Wissenschaftlichen Zentrum der Geburtshilfe, der Gynakologie und perinatologii unter der Fuhrung heutzutage ruhigen Professors Leonow das erste sowjetische eko-Madchen, Lena geboren worden. Im selben Jahr ist in Leningrad der erste eko-Junge, Kirill geboren worden. Ubrigens wurde Lena schon Mutter selbst.

Wie EKO geht

Die erste Etappe – ist die hormonale Stimulierung jaitschnikow, die dazu bringt, was sofort etwas jajzekletok erscheint. Ihre Zahl hangt vom gewahlten Protokoll EKO, der Dosis der hormonalen Praparate ab, die der Patientin ernannt werden. Durchschnittlich bildet sich von 5 bis zu 20 jajzekletok – wahrend ohne Medikament, dem naturlichen Weg, bei der Frau reift nur ein jajzekletka. Fur EKO es ist wenig es.

Die Etappe der Stimulierung jaitschnikow dauert neben 10 Tagen, im Laufe von denen die Patientin zur Klinik 2-3 Male auf das Ultraschallmonitoring jaitschnikow kommen soll.

Die folgende wichtige Etappe – ist der Zaun jajzekletok und, am selben Tag – die Befruchtung. Der Zaunjajzekletok geht unter der intravenosen Betaubung, nimmt es etwa 10-15 Minuten ein, die Patientin erprobt kein Unbehagen, die ganze Prozedur geht ohne irgendwelche Schnitte in der Bauchhohle, transwaginalno, unter Kontrolle des Ultralautes. Zu dieser Zeit des Ehefrauen gibt das Sperma auf die Befruchtung ab.

Danach verbinden die Arzte jajzekletki und das Sperma, als dessen Ergebnis sich embriony bilden.

In Wirklichkeit geschieht es nicht im Prufglas, sagen, und in den Tassen Petri wie ublich, auf den speziellen komplizierten Nahrbodennimmt die Embriologitscheski Etappe von drei bis zu funf Tagen ein. Wenn das Sperma des Mannes mehr oder weniger normal, so geschieht die Befruchtung mittels der einfachen Erganzung zu jajzekletkam spermatosoidow. Wenn das Sperma maloaktiwna, die Methode IKSI – intrazitoplasmatitscheskoj die Injektionen spermatosoidow verwenden, wenn spermatosoidy in jajzekletku manuell einfuhren.

Die dritte Etappe – ist die Versetzung embrionow in matku. Es ist die absolut schmerzlose Etappe, er nimmt allen etwas Minuten ein, dabei erprobt die Patientin kein Unbehagen und nach der Stundekann sie die Klinik verlassen.

Durch zwei Wochen ist nach der Versetzung embrionow das Ergebnis der Arbeit reproduktologa sichtbar. Fur heute ist die Wahrscheinlichkeit des Eintritts der Schwangerschaft vom ersten Versuch 45 Prozenten durchschnittlich gleich. Naturlich, diese Wahrscheinlichkeit hangt von vielen Faktoren, und zum Beispiel bei den Mannerfaktor der Unfruchtbarkeit, bei der schlechten Qualitat des Spermas, die Wahrscheinlichkeit ab, weniger, neben 35 Prozenten auf einen Versuch schwanger zu werden.

Das Protokoll Teramoto oder das japanische Protokoll

Zur Zeit existieren etwas Protokolle der ersten Etappe EKO – die Stimulierung jaitschnikow.

Das standardmaige oder lange Protokollder Stimulierung wird mit der aktiven hormonalen Stimulierung jaitschnikow wahrend einer mehr langen Zeit, als alle ubrigen Protokolle charakterisiert. Daraufhin es sich bis zu 20 jajzekletok ergibt.

Kurz protokolstimuljazii, in dessen Lauf es die Stimulierung kurzer ist, wird die kleinere Zahl jajzekletok der schlimmsten Qualitat daraufhin erhalten.

Das Protokoll Teramoto (das japanische Protokoll). In letzter Zeit neigt die weltweite Tendenz zu den Protokollen mit der minimalen Stimulierung und der minimalen hormonalen Belastung, in deren Lauf die Aufgabe kostet, zu bekommen es ist jajzekletok, und nicht moglichst groer wie es qualitativer jajzekletki moglich ist.

Die einzige Klinik EKO in Moskau, das das Protokoll Teramoto aktiv verwendet ist Deltaklinik. Dabeiwird in ihr bei einem beliebigen gewahlten Protokoll das individuelle Herangehen an jede Patientin in der Auswahl der Dosis des medikamentosen Praparates verwendet. Es ist davon bedingt, dass die Qualifikation der Fachkrafte der Klinik im Voraus sprognosirowat das Risiko der Entwicklung des Syndroms der Hyperstimulierung jaitschnikow und der ubrigen Komplikationen erlaubt.

Die Vorteile des Protokolles Teramoto

Beim Protokoll Teramoto kann man solche ernsten Komplikationen, wie vermeiden:

1.Das Syndrom der Hyperstimulierung jaitschnikow (entsteht in 3-5 Prozentender Falle), apopleksija jaitschnikow, perekrut jaitschnikow.

2.Auerdem da sich der Zaun jajzekletok von der Nadel des kleineren Durchmessers verwirklicht, diese Prozedur geht mit der kleineren Beschadigung des Stoffes jaitschnika.

3.Oozity, die sich unter Anwendung vom Protokoll Teramoto, qualitativer ergeben;

4.Die Abwesenheit irgendwelcher Schmerzempfindungen bei der Patientin unter Anwendung vom gegebenen Protokoll der Stimulierung;

5.Die wichtige Besonderheit des Protokolles Teramoto ist eine vorsichtige, schonende Einwirkung der medikamentosen Praparate auf den Organismus der Frau. Im Endeffekt geht sogar manipuljazionnaja die Komponente EKO laut des japanischen Protokolles auf das Drittel billiger um.

Infolge EKO laut des Protokolles Teramoto wird ein kleinerer Stress fur den weiblichen Organismus. Nicht verwunderlich, dass in Japan diese Art des Protokolles zur Zeit meistens verwendet wird und wird erfolgreich noch mehr 20 Jahre verwendet. Die Erfahrung seiner Anwendung in Deltaklinik zeugt davon, dass beim japanischen Protokoll in Moskau – die groe Zukunft auch.

Auf den Rechten der Werbung