Was ist sexuelle Infektionen (SPPP)

ImXIX. Jahrhundert wussten die Arzte nur zwei Krankheiten, die vom sexuellen Weg ubergeben werden: die Syphilis unddie Gonorrhoe. Siehaben geschlechts-,beim Namen der antiken Gottin der Liebe der Venus romantisch benannt. Heute, um alle Erkrankungen nachzurechnen, mit denen der sexuelle Partner belohnen kann (oder die Partnerin),wird der Finger aufden Handen undden Beinen nicht ausreichen. Fur sie haben die Arzte den speziellen Terminus IPPP (oder SPPP) sogar erdacht, was— die Infektion (die Erkrankung), ubergeben mit dem sexuellen Weg bedeutet.

Vom ganzen Interessierten:

  • Absolut sicherer Sexist eine Abwesenheit Sexes uberhaupt oder die Selbstzufriedenheit;
  • Sicher— mitdem standigen, sicheren sexuellen Partner;
  • Verhaltnismaig sicher—unter Ausnutzung des Praservativs;
  • Gefahrlich— mitdem zufalligen Partner ohne jeden Schutz.

Zu IPPP bringennicht nur alle sexuellen Infektionen, die von den Mikroben, krankheitserregend nachdem Wesen herbeigerufen sind. Zudieser Gruppe gehorten auchjeneKrankheiten, deren Grund wurden Die bedingten-pathogenen, von vornherein unschadlichen Mikroorganismen. Wenn der menschliche Organismus ihreLebenstatigkeit kontrolliert, benehmen sie sich ruhig, aberkaum entstehen irgendwelche Defekte (zum Beispiel, es fallt die Immunitat)— werden die Mikroben aktiviert, beginnen verstarkt, sich fortzupflanzen und beschadigen dem Menschen das Leben.

Welche SPPP vorkommen:

  • Die Syphilis— die klassische Geschlechtserkrankung. Meldet sich blass treponemoj. Die Syphilis ist noch vomXV.Jahrhundert bekannt, wenn seine Epidemienbis zum Tod die Greisin-jewropu erschrocken haben. Wrotschem, einige behaupten, dass diese Krankheit— die Altersgenossin der Menschheit, unddie Menschen sielange vorunserer Ara wussten.
  • Die Gonorrhoe (oder tripper)—galt fur die am meisten verbreitete Geschlechtserkrankung bis vor kurzem. Ruft es gonokokk herbei.
  • Geschlechts- limfogranulematos inRussland trifft sich auerordentlich selten. Gewohnlich fahren es ausden exotischen Landern Asiens undAfrikas die Touristen an. Die Erkrankung ruft die seltene Art chlamidi herbei.
  • Weich schankr oder schankroid— ruft den Erreger mitdem schonen Titel streptobazilla Diokreja-Kreftinga-Unny herbei. podzepit ist die Krankheit beiden thailandischen Prostituierten am meisten einfacher.
  • Donowanos— ist inden Tropen breit verbreitet, rufen seinen Stier Donowana herbei. Nach dem Geschlechtsakt mitsich dem kranken Menschen die Wahrscheinlichkeit anzustecken schwingt sich von1bis zu50 %.
  • Chlamidios— die sich am oftesten treffende sexuelle Infektion. Meldet sich von den intrazellularen Parasiten chlamidijami. podzepit siebei oralnom Sex ist es tatsachlich unmoglich.
  • Mikoplasmos rufen die Mikroorganismen, die die Zwischenlage zwischen den Bakterien einnehmen, den Pilzen undden Viren herbei. Einige Forscher halten fur ihrebedingt-pathogen,das heit fahig, die entzundlichen Erkrankungen unter bestimmten Bedingungen oder inder Kombination mitanderen Mikroorganismen herbeizurufen.
  • Ureaplasmos— ruft bedingt-pathogen ureaplasma vom Umfang umdem grossen Virus herbei.Ab 1998ist die Erkrankung ausder Liste SPPP ausgeschlossen.
  • Die zitomegalowirusnaja Infektion istin 1956 geoffnet. Gewohnlich verlauft die Erkrankung asymptomatisch, aberbeiden Menschen mitder herabgesetzten Immunitat kann die Temperatur hinaufsteigen und, der Kopf krank werden.
  • Trichomonias ruft wlagalischtschnaja trichomonada— elementar-in Form von der Birne undmitschgutikami herbei.Meistens geschieht die Ansteckung bei den genitatalno-genitalensexuellen Kontakten.
  • Kandidos am meisten der Unannehmlichkeiten liefert an die Frauen, beiden Mannern kann unmerklich verlaufen. Die Erkrankung ruft bedingt-pathogen gribok, ahnlichden Hefen fur die Prufung herbei.
  • Gardnerelles— der Versto der normalen Mikroflora der Scheide, bei dem sich die Bakterie gardnerella verstarkt fortpflanzt. Ist nur fur die Frauen gefahrlich, die die sexuellen Partner oft tauschen.
  • Gerpes (griechisch “herpo”—) der Geschlechtsorgane— die infektiose Erkrankung zu kriechen, die vom allgegenwartigen Virus gerpessa herbeigerufen wird. Wird bei20 % der erwachsenen Menschen beobachtet.
  • Die papillomawirusnaja Infektion. IhreErscheinungsformen— ostrokonetschnyje kondilomy— sind noch von den Arzten Altertumlichen Griechenlands beschrieben. Gippokrat nannte als die sexuellen Warzen».In der Mitte ХIXвека ausden sexuellen Warzen waren die Viren gewahlt.
  • Die witsch-Infektion— die Viruserkrankung immunnoj die Systeme, wird mit dem sexuellen Weg unddurch das Blut ubergeben.
  • Einige Virusleberentzundungen— treffen die Leber, des Weges der Sendungsolche, wie beider witsch-Infektion.

Von den sexuellen Infektionen stecken sichwahrend des Geschlechtsakts gewohnlich an. Wobei es keinen Unterschied gibt, von welchen der Kontakt war: genital, anal oder oralnyj. Fur die Sendung der Infektion ist genug es, dass der Mikroorganismus zurSchleimhaut (die Scheide, des Mundes oder des Mastdarms geraten ist).

Die Nichtbefolgung der Regeln der intimen Sicherheit undder Methoden der Prophylaxe der sexuellen Infektionen, die zufalligen sexuellen Beziehungen ohne Praservativ oder anderen Schutz (die Paste oder die Kerze)— der gerade Weg zuSPPP.

Wie zu erkennen

Nach dem fluchtigen Kurroman oder ist es fur die durchgefuhrte Nacht mitdem neuen Bekannten (der Bekannten) angenehm es ware wunschenswert durch ein Paar Wochen,den Arzt-Venerologen (dem Gynakologen oder urologu), oder zu besuchen, selbst wenndie folgenden verdachtigen Merkmale zu beachten.

  • Die ungewohnlichen Absonderungen ausden Geschlechtsorganen.
  • Das Jucken unddas Brennen inden ausserlichen Geschlechtsorganen.
  • Beschleunigt oder kranklich motscheispuskanije.
  • Das Unbehagen inden unteren Abteilungen des Bauches.
  • Der Schmerz beim Geschlechtsakt.
  • Das Erscheinen aufder Haut oder aufden Schleimhauten der Flecke, jaswotschek, pusyrkow.
  • Die Vergroerung limfouslow.

Die sexuellen Infektionen sind von den Komplikationen gefahrlich: von den entzundlichen Erkrankungen verschiedener innerer Organe, der Unfruchtbarkeit, dem Krebsusw.

Die genaue Diagnose zu stellen und, den Grund der Erkrankung an den Tag bringen es kann nur der erfahrene Arzt.Auer der Besichtigung,man muss nochetwas Forschungen aufder Infektion durchfuhren: wlagalischtschnyj den Pinselstrich zu nehmen (der Pinselstrich ausuretry zu machen), die bakteriologische Saat abzugeben, das Blut aufWITSCH undRW(die Analyse aufdie Syphilis),wird uberflussig unddie pzr-Analyse nicht.