Der Ingwer – die universelle Zutat

>In China dieser merkwurdigen Wurzel widmeten ganze Traktate, in Altertumlichem Rom schatzten fur die einzigartigen Heileigenschaften, in Russland hielten fur die Delikatesse und erganzten ins Backen, in mittelalterlichem Europa — dem Besten afrodisiakom und sogar vom Medikament von der Pest, in Japan — die obligatorische Zutat zum feuchten Fisch. Es bringen auf die Kategorie der heftigen Gewurze, der charakteristische heftige-sue Geschmack gibt der Wurzel die aktive Komponente zingerol, den wurzigen Geruch — die atherischen Ole. Der Ingwer festigt das Gedachtnis, hilft bei den Magenverstimmungen, dem Husten, der Erkaltung, nimmt den Kopfschmerz ab, fuhrt des Organismus die Toxine heraus, rasschischajet verringert das Blut und auf Kosten davon den Arteriendruck und das Niveau des Cholesterins. Den Blutkreislauf fordernd, sattigt er das Gehirn mit dem Sauerstoff. Darin ist viel es Vitamine A, Mit, B1, B2, es gibt das Magnesium, das Phosphor, das Eisen, das Kalzium, das Natrium, das Zink und das Kalium, verschiedene nutzliche Aminosauren. Zusammen schutzen sie uns vor der Erkaltung und der Grippe, besonders in die Kalten. Die Diatassistenten meinen, dass der Ingwer die fettige Nahrung neutralisiert und hilft, mit dem uberflussigen Gewicht zu kampfen, was nach den Feiertagen besonders aktuell ist. Prufen Sie auf sich. Trinken Sie imbirnyj den Tee 3 einmal pro Tag 15-20 Minuten vor dem Essen im Laufe vom Monat.

DAS KULINARISCHE ZEIT-MANAGEMENT
Erganzen Sie die Wurzigkeit in die Puddings, kisseli, die Mousses und die Kompotte fur 2–3 Minen bis zur Bereitschaft.
Wenn Sie das Fleisch vorbereiten, legen Sie die Wurzel fur 20 Minen, solange, bis die Platte vom Feuer abzunehmen.
In den Teig das Pulver des Ingwers erganzen Sie zur Zeit sameschiwanija.
In die Soe — vor dem Servieren.
Sie bewahren den Ingwer umgekehrt in die Folie im Kuhlschrank.
Die Wurzel soll ziemlich fest, elastisch, ohne potscherneni und des Schimmels sein.

Der Artikel ist nach den Materialien der Zeitschrift gutgemeinte Rate 1/2014 veroffentlicht
: Legion-Media
Das Material hat Julija Dekanowa vorbereitet