All posts in forum

Die kleinen Formen fur den Garten

Categories: forum
Kommentare deaktiviert für Die kleinen Formen fur den Garten

Ihnen ist es erforderlich: klejenaja das Furnier von der Dicke 12 mm 15 Details aus dem Furnier von der Dicke 16 mm vom Umfang nach 5,5 ch 3,5 cm das Blatt des wasserdichten Furniers 2 grun floristitscheskije die Stabchen von der Dicke 11 mm von der Lange ungefahr 1,1 m die vielfaltigen Glasscherben wei satirka schpatel der durchsichtige Leim fur das Mosaik das Pauspapier der einfache Bleistift lastik das Lineal kombi-kussatschki der Schleifkissen oder das Schmirgelpapier die Laubsage der Bohrer swerla vom Durchmesser 1,5 und 11 mm die flache Hand № 6 der Montageleim die feine Pappe.>
Zusatzlich fur das Stabchen in die Blumen: wei, goldgelb, rosa, fliederfarben und hellgrun akrilowaja die Farbe kameschki fur die kleinen Arbeiten: von 5 grunem Durchmesser 15 mm, 6 rotem und 5 gelben Durchmesser 11 mm die orange und rote Farbe Efcostone-Farbe die orangen, roten und rosa Glasscherben serdetschko aus stiropora vom Durchmesser die 9 cm die Kugeln aus stiropora: von 2 Durchmesser und nach 1 Durchmesser die 7 und 8 cm das Ei aus stiropora von der Lange die 8 cm siehe das Medaillon aus stiropora vom Durchmesser 10 die 5 cm
Zusatzlich fur das Stabchen mit dem Schmetterling: wei, orange, rot, turkis-, hellgrun und braun akrilowaja die Farbe die rote Farbe Efcostone-Farbe die Kugeln aus stiropora: nach 1 Durchmesser 5, 6, 8 und 10 cm die Medaillons aus stiropora: nach 2 Durchmesser die 8 und 10 cm 2 Abschnitte floristitscheskoj des Drahtes vom Durchmesser 1,4 mm von der Lange die 6 cm 2 gelbe durchsichtigen Glasperlen vom Durchmesser 10 mm kameschki fur die kleinen Arbeiten: von 4 gelbem Durchmesser 11 mm, 14 blauem und 4 grunen Durchmesser 15 mm.

DIE BESCHREIBUNG DER ARBEIT
1. Mit Hilfe dick swerla fur das Holz vorsichtig manuell, die Offnungen in den Details aus stiropora zu erfullen: in den Kugeln und den Medaillons in der Mitte, in serdetschke und das Ei seitens des engen Endes in die Lange. Dann sogl. des Details aus stiropora, akrilowoj von der Farbe und der Farbe Efcostone-Farbe, dabei der ersten Schicht der Farbe anzustreichen, gut zu geben, und erst dann zu vertrocknen, die zweite Schicht (die Abb. 1) aufzutragen.
2. Die Motive des Blumenblattes, seredinki der Blume und des Schmetterlings vom Blatt der Motive, bis zum notigen Umfang zu vergrossern, auf die feine Pappe zu ubersetzen und, auszuschneiden. Die bekommenen Schablonen auf klejenuju das Furnier, die Konturen auszulegen, zu umgeben, das, dass es sich auf den Details der Locher von wetotschek (die Abb. 2 nicht zeigte beachtend).3. Die holzernen Details entlang der Kontur mit Hilfe der Laubsage oder wykruschnoj noschowki auszuschneiden. Bei dem Schmetterling auf dem Kopf oben wyswerlit fein swerlom vom Durchmesser siehe 1,5 mm und der Tiefe 1 zwei Offnungen Zusatzlich, aus dem dickeren Furnier beide kleinen Details fur die Befestigung des Stabchens auszusagen. In der Mitte der Vorderseite der ausgesagten Details wyswerlit dick swerlom die Offnung vom Durchmesser 11 mm fur das Stabchen. Die Oberflachen und die Rander der Details vom Schleifkissen zu bearbeiten.
4. Wei akrilowoj von der Farbe sagruntowat die Oberflachen der Details (die Farbe des Males-Nachricht zu Wasser im Verhaltnis 1:1). Nach dem vollen Austrocknen der Farbe, falls notwendig alle Oberflachen vom Schleifkissen oder dem Schmirgelpapier zu bearbeiten. Dann alle Details akrilowymi von den Farben sogl auszumalen. .
5. Das wasserdichte Furnier auf die innere Seite der Blumenblatter aufzukleben. In wyswerlennyje im Kopf des Schmetterlings der Offnung, in Form vom Schnurrbart die Abschnitte einzustellen
floristitscheskoj des Drahtes. Mit Hilfe des durchsichtigen Leims auf die Enden des Schnurrbarts, nach der Glasperle, kameschki fur die kleinen Arbeiten zu kleben, auf dem Detail aus dem Furnier zu kleben.
6. Die groten Kugeln aus stiropora und serdetschko vollstandig, von den Glasscherben in Form vom Mosaik zu bekleben. Bis zum vollen Austrocknen abzugeben
Mindestens fur 12 Stunden (die Abb. 3 klebend).7. Satirku zu Wasser sogl zu trennen. Die Instruktionen des Herstellers. In die bekommene Masse, ein Paar Tropfen orange oder blau akrilowoj die Farben zu erganzen, die Masse, bis zum Erwerb der notigen Schattierung durchzuruhren. Schpatelem die bekommene Masse auf serdetschko und die Kugeln gleichmaig aufzutragen. Auf die halbe Stunde bis zum Austrocknen der Masse abzugeben. Dann den Schwamm vom kalten Wasser anzufeuchten und, von der Oberflache die uberflussige Masse zu entfernen. Nach dem endgultigen Austrocknen, mit kameschkow den grauen Uberfall mit Hilfe des warmen Wassers zu entfernen.
8. Die hinteren Seiten beider holzernen Details mit dem Leim fur das Holz und fur die beste Stabilitat einzuschmieren, mit Hilfe der Schrauben zusatzlich zu befestigen. Jetzt die Blume und den Schmetterling nakolot auf die Stabchen. Dann sogl. nacheinander nakolot die Details aus stiropora. Damit im Folgenden schon im Garten des Details aus stiropora von den Stabchen nicht abgeglitten sind, von ihrem Paar Tropfen des Montageleims (der Abb. 4) zu kleben.

Das Modell aus der Zeitschrift «Burda. Mein Lieblingshobby» 01/2014.
: .
Das Material hat vorbereitet: Jelena Karpow


Der Ehrenplatz dem Seigneur der Zitrone!

Categories: forum
Kommentare deaktiviert für Der Ehrenplatz dem Seigneur der Zitrone!

Ihnen ist es erforderlich: das Furnier von der Dicke 16 mm klejenaja das Furnier von der Dicke 12 mm wei, gelb, dunkel-gelb, hellgrun, dunkelgrun, braun und schwarz akrilowyje die Farben der wasserdichte matte Lack 8 ch 38 cm des Drahtnetzes die Laubsage oder wykruschnaja noschowka das Kohlepapier der einfache Bleistift der Schleifkissen oder das Schmirgelpapier das kleine Schiffshaltekreuz-Bolzen 2 Schrauben fur das Holz 2,5 ch 35 mm der Leim fur das Holz stepler der Hammer die Scheren fur den Draht kombi-kussatschki der Schwamm die Hand № 6 die Palette die Schlinge fur das Aufhangen der Bilder der Schleifkissen oder das Schmirgelpapier die Glasperlen 2,5 ch 35 mm.>

DIE BESCHREIBUNG DER ARBEIT

1. Die Zitrone, die Blatterchen, sowie den Stander, vom Blatt der Motive bis zum entsprechenden Umfang zu vergrossern. Mit Hilfe des Kohlepapieres, auf das Furnier das Motiv der Zitrone und den Stander zu ubersetzen, die Blatterchen, auf feiner klejenuju das Furnier zu ubersetzen, mit Hilfe der Laubsage oder wykruschnoj noschowki auszusagen. Mit Hilfe des Schmirgelpapiers oder des Schleifkissens, die Schnitte und die rauhen Oberflachen (die Abb. 1) zu bearbeiten.
2. Alle ausgesagten Details sagruntowat getrennt in der Proportion 1:1 wei akrilowoj von der Farbe. Bis zum vollen Austrocknen der Grundierung abzugeben. Falls notwendig von der Oberflache vom Schmirgelpapier die rauhen Fasern zu entfernen. Dann die Zitrone und den Stander von der dunklen-gelben Farbe anzustreichen. In die noch feuchte Farbe, mit Hilfe des Schwammes zu erganzen ist ein wenig es gelb und wei akrilowoj die Farbe fur tonirowki. Die Blatterchen dunkelgrun akrilowoj von der Farbe, fur tonirowki anzustreichen, der ein wenig hellgrunen und braunen Farbe (der Abb. 2) zu erganzen.3. Sogl. den Stander auf die Zitrone aufzukleben. Von der Ruckseite des Standers zusatzlich fur die Haltbarkeit, zwei kleine Schrauben fur das Holz einzuschrauben. Bis den Leim trocknet, vom Drahtnetz das Detail vom Umfang 38 ch 8 abzuschneiden siehe die Zitrone mit dem Stander, vom Drahtnetz einzuwickeln, einerseits begonnen so, dass das Netz ein wenig auftrat, und, mit der Hilfe steplera von zwei-drei Klammern festzulegen. Das Gitter ein wenig, uber dem Stander und auch zu spannen, auf der entgegengesetzten Seite steplerom festzulegen. Die Klammern vorsichtig, vom Hammer (Abb. 3) anzuschlagen.
4. Die Komposition umzudrehen, falls notwendig das Netz noch, und entlang dem Rand zu beschneiden, steplerom festzulegen. Fur das Aufhangen, an der Zitrone in der Mitte die Schlinge (die Abb. 4) zu befestigen.
5. Die Zitrone auf die Wand, dann zur Zitrone aufzuhangen, die grunen Blatterchen vom Leim fur das Holz zu kleben.Das Modell aus der speziellen Ausgabe Burda «Mein ljubmoje das Hobby» 01/2014
: .
Das Material hat vorbereitet: Jelena Karpow