Das Neuladen der Winterwohnung

>

Die leckeren Dinge

Dieser sekretik ist allen erfahrenen Agenten nach Immobilien bekannt. Sie beraten den Besitzern der Wohnflache recht gut, sich oft zur Vorfuhrung der Wohnung den potentiellen Kaufern vorzubereiten. Nein abzustauben, nicht namyt die Fuboden und (es von sich aus zu schweien), und der aromatische Kaffee, die Pirogge mit dem Ingwer und dem Zimt, in der Kuche, auf den Halbpunkten der kleinen Buchse mit den vielfarbigen Gewurzen aufzustellen, und auf den Tisch im Wohnzimmer zu backen, den Teller mit den Apfelsinen, den Mandarinen und den Apfeln aufzurichten. Es fordert die ernsten Bemuhungen nicht, dafur sofort macht Haus warmer, sonnig und gemutlich.

Und was «hinter dem Ofen»


Im Herbst bereiteten in den russischen Dorfern den Ofen auf den kunftigen Winter sorgfaltig vor: reinigten, bleichten, beschmierten die Risse. In unseren Wohnungen der Ofen gibt es, aber fur ihren Ersatz – die Heizkorper – braucht man, auch zu sorgen. Furs erste recht gut ottschistim sie vom Staub und dem Schmutz. Die glatte reine Oberflache nicht nur sieht besser aus, sondern auch gibt grosser Warme zuruck. Dann werden wir prufen, ob zwischen der Wand und den Batterien die alten Zeitungen u.a. zugeschuttet wurden – das alles stort den Vertrieb der erwarmten Luft. Und es endlich, wenn im Winter im Haus prochladneje, als wunschenswert ware, man kann auf die Wand hinter der Batterie das feine Blatt des Aluminiums oder der Pappe aufhangen, die von der silbernen Farbe gefarbt ist. Er wird, wie der Spiegel, die Warme des Heizkorpers widerspiegeln und, es ins Zimmer zuruckzugeben.

Vorsichtig, die Turen werden nicht geschlossen…

Genauer, die formell Eingangsturen werden geschlossen und sogar werden eingeschlossen, aber neswanyje die Gaste – gehen die Kalte und der Zugwind – durch sie dennoch manchmal. Die am meisten einfache Weise von ihm den Weg – die doppelten Turen zu sperren. Zwischen ihnen bildet sich «das thermische Kissen» der Luft, die, gleich der Schicht des Flaums in der Winterjacke, das Haus von der Kalte sicher schutzen wird. Wenn es zu machen gibt es keine Moglichkeit, nichts furchtbar. Die einfache Tur wird auch zurechtkommen, wenn man sie zu festigen ist ein wenig. Ob es keine Spielraume zwischen der Wand und in Scharen gibt Wenn sich diese befinden werden, liquidieren wir sie mit Hilfe des Montageschaums. Von beiden Seiten der Schwelle werden wir nach dem dicken kleinen Teppich legen. Es nicht nur wird den Fuboden vor dem Schmutz und dem Schnee schutzen, sondern auch wird der kalten Luft storen, in die Spalte unter der Tur durchzuschlupfen.

Werden die Musik aufnehmen

Der Winter – die leise Zeit. Es larmt der Regen nicht, singen die Vogel nicht, es spielen die Kinder in der Strae nicht. Warum es nicht zu korrigieren Man muss nur etwas Discs mit den Lauten der Natur auswahlen: vom Sommergewitter, dem Platschern der Wellen, dem Larm des Waldes. Und sie aufzunehmen, von der Arbeit oder dem sonntaglichen Morgen heimgekehrt, wenn sich die ganze Familie beim Fruhstuck versammelt. Die Stimmung der Familienangehorigen, und des Hauses, wird sich sofort zum Besseren verandern!

Und hinter dem Fenster …

Heute sind in vielen Wohnungen die Bauglasplatten bestimmt, aber es bedeutet nicht, dass man sie auf den Winter nicht vorbereiten muss. Furs erste werden wir den Fenstern den Test auf die Haltbarkeit veranstalten: pokrutim die Griffe, werden wir offnen und wir werden die Flugel schlieen. Wenn sie sich mit dem Knirschen bewegen oder einfach fest gehen, muss man die metallischen Teile mit dem speziellen Ol fur den Abgang der Plastikfenster akkurat einschmieren. Dann werden wir prufen, inwiefern uplotnitel (die Schicht des Gummis zwischen dem Flugel und dem Rahmen – das Haupthindernis auf dem Weg der Kalte in die Wohnung) dicht angrenzt. Dazu muss man zwischen ihm und dem Rahmen das Blatt Papier durchschieben. Er dehnt sich mit der Bemuhung aus Ist alles O.K. Wenn frei ausfallt, muss man die Schrauben auf den oberen und unteren Enden des Rahmens dichter aufdrehen.

Weg die Durre!

Wenn zu legen ist der frische Apfel auf die Batterie, wird sich allen durch ein Paar Tage das zarte Hautchen der Frucht falten. Ebenso beeinflusst peressuschennyj von den Heizgeraten die Luft allen und aller in der Wohnung. Die Haut auf der Person trocknet, schalt sich ab, und die Kehle und die Nase werden mehr empfanglich fur die Infektionen. Oft ertragen sogar das Parkett mit der Mobel nicht: rassychajutsja platzen eben. Wie die Luft im Winter zu befeuchten

* die Schone Weise. Das Aquarium zu kaufen. Es, man kann nur von den Pflanzen ubrigens besiedeln. Oder in jedem Zimmer nach dem kleinen dekorativen Springbrunnen zu stellen.

* die Praktische Weise. Den Befeuchtungsapparat der Luft zu erwerben: traditionell (die Luft darin wird durch den ausgefullten zu Wasser Filter verjagt und wird in der naturlichen Weise befeuchtet), ultraschall- (Н2О mit Hilfe des Ultralautes verwandelt sich in die winzigen Spritzer und wird drin verteilt) oder «die Wasche der Luft», die befeuchtet, und reinigt die Luft.

* die Rentable Weise. Wie mindestens einmal pro 2 Tage, eine feuchte Ernte in der Wohnung zu machen, und auf jeder batareje, die Kapazitat mit dem Wasser festzustellen, regelmaig nicht zu vergessen, sie zu tauschen.

Wir glauben an das Helle

Der Wintertag ist es in 3 Male sommer- kurzer, so, der Quellen des kunstlichen Lichtes im Haus soll wie mindestens in 3 Male grosser sein. Wie zu bestimmen, ist es gerade wieviel Am Abend muss man das obere Licht einschalten und, anschauen, wie es um die dunklen, truben Winkel viel ist… Um sich nach den langen Sommertagen nicht zu sehnen, in ihnen klein «die elektrische liebe Sonne» anzuzunden. Es kann torscher neben dem Sessel sein, wo es angenehm ist, zu lesen oder, telefonisch, den Wandleuchter in koridortschike aus dem Zimmer in die Kuche, die Lampe auf dem Schreibtisch, die Girlande der vielfarbigen Lampchen in der Kinderstube oder sogar etwas Kerzen im Badezimmer zu sprechen.

Wir werden der Farben erganzen

Was wir sehen, auf die Winterstrae hinausgehend Der weie Schnee, die grauen Fuwege, die schwarzen Zweige der Baume, die gelbbraunen Wande der Hauser … Ist Freudlos. Und die Psychologen sind uberzeugt: die standige Betrachtung der truben, fahlen Farben kann zur Schwermut und sogar der Depression leicht bringen. Damit es seiner nicht vorkam, braucht man, die hellen Details in die Innenansicht im Voraus zu erganzen. Es konnen die dichten Vorhange der Farbe der Milchschokolade auf den Fenstern sein (nebenbei werden sie ein zusatzlicher Schutz vor den moglichen Zugwinden), die orange Decke auf dem Bett oder diwannyje die Kissen der sonnigen Farbe.

Wir werden flaumig!

Im Sommer gehen wir nach den vielfaltigsten Oberflachen: dem Gras, dem Sand, der Erde, den Steinen. Im Winter treten wir aus den Schuhen, die nicht immer und komfortabelen, sogar Hauser bequem sind – der Fuboden kalt nicht hervor. Und wenn postlat im Zimmer der flaumige Teppich Es wird die Belastung auf die Wirbelsaule verringern, die vom standigen Gehen nach der festen Oberflache zunimmt, und nebenbei wird den Blutkreislauf in den Beinen verbessern. Auerdem ist der Teppich von einer Anwesenheit fahig, die Temperatur drin am 8-10 % zu erhohen und, die Zahl des Staubes in der Luft zu verringern (seine Harchen halten die Staubchen zah fest, ihm nicht gestattend, nach oben hinaufzusteigen).

Das Pflanzenleben

Es wurde scheinen, die am meisten einfache Weise, den Sommer in der Wohnung anzusiedeln – uberall die Zimmerpflanzen aufzustellen. Sie absorbieren das kohlensauere Gas, wahlen die fur die Gesundheit nutzlichen atherischen Ole und von einer Art erinnern an die sonnigen Tage irgendwo auf der Natur. Das alles so aber… Die Mehrheit der Farben, die wir die Hauser, von Geburt aus den Subtropen und den Tropen halten. Sie verlegen unsere kuhl schlecht, bessolnetschnuju den Winter und fordern den muhsamen Abgang. Zum Gluck gibt es die leichteren Weisen, die Wohnung zu schmucken. Zum Beispiel, die Straue aus den eingetrockneten Sommerfarben und den Grasern: koloskow des Roggens, owsjanych metelotschek, der hellen Lampchen fisalissa. Man kann die Kakteen kaufen. Sie sind davon gut, dass man seit November bis ihr April uberhaupt nicht begieen muss. Noch eine Variante – die anspruchslosen Stiele des grunen Bambusses, die es nicht obligatorisch ist, in die Erde zu setzen. Es ist genug von Zeit zu Zeit des Wassers in der Kapazitat zu gieen, wo sie leben.

Der Artikel ist nach den Materialien der Zeitschrift gutgemeinte Rate 10/2013 veroffentlicht

Der Text: Irina Toropowa. : Legion-Media; Fotolia.com

Das Material hat Julija Dekanowa vorbereitet