Der Urlaub des Traumes

>DIE EREIGNISSE UND DIE TATSACHEN
Manchmal ermuden die Menschen so, dass von der vollen Ruhe traumen. Eben verdachtigen nicht, wie es schwer sein kann. Die Aktivitat — der naturliche und notwendige Zustand des Menschen. Sogar auf der Erholung. Wo auch als Sie sich erholten, muss man 7 machen hat das Plus-Minus 2 hingetan. Naturlich, es hat im Sinne des Problems oder der Pflicht, und der Sache-Veranstaltung nicht hingetan. Zum Beispiel, die Aufnahme der Gaste, die Wanderung in der Wald, die Exkursion, das Festival. Wenn hingetan hat es ist weniger, es wird die Empfindung der Langeweile entstehen. Wenn es — die Mudigkeit mehr ist.
DIE VORFALLE
Das Bedurfnis nach den starken Emotionen bei jedem ist verschieden und in verschiedener Stufe geauert. Aber sie ist bei allen! Die beste Erholung wird schnell vergessen werden, wenn etwas interessant, mit dem Zeichen das Plus, aber nicht eingeplant, nicht vorgesehen nicht geschehen wird. Jedoch geschehen solche Vorfalle von sich aus selten. Sie muss man provozieren. Nicht nur nach der ausgetretenen Reiseroute zu gehen, sondern auch, seitlich abzubiegen. Nicht nur mit dem Stadtfuhrer, sondern auch mit den Ortsbewohnern zu sagen. Im Allgemeinen, zu machen, was sich das Element der Uberraschung und sogar das Tropfchen des Risikos in birgt.
DER VORGESCHMACK
Wir bemuhen uns, uber gut im Voraus nicht zu denken, dass durch den bosen Blick zu behexen, wenn enttauscht zu werden sich die Traume nicht erfullen werden. Wie es heit, hat die Sache gemacht — spaziere tapfer. Oschibotschka! Sich auf gut — schon der Schritt dazu einzustellen, dass sich dieses gut erfullt hat. Die Erwartung des Ereignisses verstarkt die positiven Eindrucke von ihm, und verringert nicht. So dass an den Urlaub denken muss es im Voraus, bis die Schaffen ist. Wobei ausfuhrlich ist, in den Details und den Empfindungen.
DIE EINDRUCKE
Aus dem Urlaub hinauszugehen, davon es nicht zu erzahlen ist dennoch, was, die neue Kleidung zu kaufen und sie im Schrank zu halten. Die Erzahlung ist es gut, im Voraus zu bedenken, um die Ladung der Munterkeit zu beeindrucken, zu erfreuen und zu ubergeben, wer im Urlaub noch nicht war. Nur etwas am meisten-best werden wir bei sich, wie der Geheimtalisman, bis zum nachsten Jahr abgeben.
DER VERKEHR
Mit wem, sich – nicht die mussige Frage zu erholen! Der Verkehr mit Umgebung leistet den riesigen Einfluss auf einen beliebigen Menschen wie dem auch sei. Es kommt vor, die Menschen gehoren so nicht zusammen, dass bei einem Blick beginnt, der Kopf weh zu tun. So dass mit den Kompromissen in diesem Zusammenhang vorsichtiger ist. Sich besser sogar mit dem Partner wegen des Bestandes der Gesellschaft auf den Urlaub zu verzanken und, zur Diskussion in 10 Male mehr Zeit auszugeben, als Sie spater, in der Gesellschaft der Menschen zu leiden, die ertragen nicht konnen.
DIE UNANNEHMLICHKEITEN
Ganz ein bisschen, wie in der scharfen Zutat, wir in etwas schlecht brauchen. Wenn aller viel zu glatt geht, so verliert sich die Empfindung der Freude. Die Mehrheit der Menschen es fuhlen unterbewusst und beginnen, untereinander zu schimpfen, und spater sprechen etwas Stunden nicht. Um zu verstehen: fruher war der Urlaub schon. Und damit den bleibenden Teil der Erholung noch besser durchzufuhren.
DIE FAULHEIT
Der Muiggang, die Faulenzerei, zu den Vergnugen des niedrigsten Typs (also, anscheinend, und woruber zu liegen, nicht zu denken) — diese Qualitaten kritisieren furchten wir, das Streben und ihrer bei uns aufzudecken. Inzwischen sind sie fur die gute Erholung sehr wichtig! Die Ruhe, so wie auch die Aktivitat, — die notwendige Bedingung des normalen Lebens. Es ist pobesdelnitschat niemandem ein wenig wird nicht beschadigen. Und wird sogar helfen, sich vom absolut glucklichen und freien Menschen zu fuhlen.
DER NEUE HAARSCHNITT
Oder die neue Manikure. Und wenn die neue Figur, so ist es uberhaupt ausgezeichnet! Der Urlaub fur uns — die gewisse Grenze. Wir sind nicht einfach auf die Erholung, sondern auch auf irgendwelche Veranderungen im Leben gestimmt. Wenn wir auf die Arbeit zuruckkehren, wollen wir den Eindruck und neu ich» machen. Der mehr herankommenden Zeit fur die Veranderungen im Aueren nicht zu finden.
DIE KAUFE
Der Urlaub, der immer mit dir. Jedenfalls, bis zum nachsten Jahr. Die Gegenstande der Innenansicht, die Nippsachen, die buketiki lebendig eingetrocknet sind beschworen im Gedachtnis die angenehmen Erinnerungen herauf. Nur verschieben Sie das Einkaufen auf den letzten Tag nicht. Der Erwerb soll froh und angenehm auch sein: unter der ganzen Urlaubsstimmung zu werden.

Der Artikel ist nach den Materialien der Zeitschrift gutgemeinte Rate 5/2014 veroffentlicht
Der Text: Larissa Chitrowa. : K.-U. Habler, Monkey Business, yanlev (2), micromonkey, Sailorr, Elena Kovaleva, puckillustrations, pico, Artur Synenko, Fotofreundin, silver-john, pressmaster, Yuriy Kulik, olesiabilkei, neirfy, Sunny studio, Anton Gvozdikov/Fotolia.com
Das Material hat Julija Dekanowa vorbereitet