Die geflugelten Helfer

Ihnen ist es erforderlich: das Furnier von der Dicke 12 mm wei, goldgelb, hellgrun, hell-grun, lila und schwarz akrilowyje die Farben die Linden- oder silbernen Rohrchen «die Musiken des Windes» von der Lange 90/110/130 mm der lila Gartenleuchter vom Durchmesser ungefahr 8 cm und der Hohe die 7 cm mit dem Griff auf 1 m des Drahtes in grun und lila papier- opletke vom Durchmesser 2 mm 50 cm des silbernen Drahtes vom Durchmesser 0,25 mm das Pauspapier das Kohlepapier der einfache Bleistift lastik das Lineal kombi-kussatschki der Leim fur das Holz die feine Laubsage oder die Laubsage der Schleifkissen oder das Schmirgelpapier der Drillbohrer swerlo vom Durchmesser 2 mm die flache Hand № 16 die Haarhande № 4 und 6 die Palette die runde Schablone die Teekerze.>

DIE BESCHREIBUNG DER ARBEIT
1.
Vom Blatt der Motive die Rumpfe beider Vogel und die Flugel (jedes Detail peresnjat auch in der Spiegelabbildung), durchzupausen zu vergrossern und, mit den Zugaben nach den Schnitten auszuschneiden. Die Motive auf das gewahlte Furnier zu ubersetzen und, mit Hilfe der feinen Laubsage oder der Laubsage (der Abb. 1) auszusagen.
2. Dann mit Hilfe des Schleifkissens oder des Schmirgelpapiers, die Rander der ausgesagten Details zu bearbeiten. Falls notwendig vom Schmirgelpapier die rauhen Oberflachen zu bearbeiten. Die Vogel sagruntowat wei akrilowoj von der Farbe, ihr Wasser in der Proportion 1:1 getrennt, bis zum vollen Austrocknen der Grundierung, falls notwendig noch einmal abzugeben, vom Schmirgelpapier (der Abb. 2) zu bearbeiten. 3. Von der Farbe der entsprechenden Farbe alle Details anzustreichen, bis zum vollen Austrocknen der Farbe abzugeben. Der Punkt und die Streifen mit Hilfe des einfachen Bleistiftes, des Lineales und der runden Schablone zu zeichnen. Dann der entsprechenden Farbe mit Hilfe der Hand, den Punkt und die Streifen auszumalen.
4. Zum Rumpf jedes Vogels von beiden Seiten, die Flugel vom Leim fur das Holz zu kleben. Mit Hilfe des Drillbohrers wyswerlit die Offnung vom Durchmesser 2 mm im Oberteil des Rumpfes. Sogl. wyswerlit im Rumpf unten noch die Offnung fur das Aufhangen der Rohrchen «die Musiken des Windes» und des Leuchters.
5. Erstens die Vogel mit Hilfe des Drahtes in papier- opletke aufzuhangen. Dann fur einen Vogel auf den Draht, drei Rohrchen aufzureihen, den Draht, durch die Offnung unten die Rumpfe und auf der Ruckseite des Vogels die Enden des Drahtes perekrutit zu strecken. Zu anderem Vogel, den Leuchter aufzuhangen. In den Leuchter, die Teekerze (die Abb. 3) zu weihen.: BURDA. CREAZION. Das Modell aus der Zeitschrift «Burda. Creazion» 01/2014.
Das Material hat vorbereitet: Jelena Karpow