Wie das Kinderzimmer kreativ zu gestalten

Wie sicher und gleichzeitig kindlich das helle Zimmer zu gestalten, das eine Unterkunft des Raubkopie-Schiffes, der Helden der Marchen Narnii oder dem Schloss der Prinzessin wird Wir beraten, das nicht zu vergessen, dass sich viele Kinder sich von den marchenhaften Helden vorstellen, und wir bieten an, die Kinderstube so, dass zu schmucken es erfullten sich die Traume Ihres Kindes.>

Die Sicherheit und die Funktionalitat dabei, naturlich, das Wichtigste. Die Mobel und die Zubehore fur die Kinderzimmer sollen aus den naturlichen Materialien gemacht sein. Es ist notig die Blindverschlusse auf die Steckdosen festzustellen, um zu ihm den Zugang der Kinder zu sperren, da die Kinder, besonders klein, die Umwelt erkennend, versuchen aller, zu beruhren. Die qualitative Mobel und die Zubehore wahlend, ist notig es sich doch nicht zu begeistern und, zu vergessen, dass das Kinderzimmer Raum fur die Spiele und, raswiwajaja die Einbildung ist, die Kleinen konnen etwas und beschmutzen zerbrechen.

Die Farben, die die Freude bringen
Pastell- rosa, grun und blau sind eine ausgezeichnete Auswahl fur das Kinderzimmer. Solche Farben beruhigen und geben dem Kind das Gefuhl der Sicherheit. Nichtsdestoweniger, Sie konnen und gesattigter des Tones – die kraftigen und warmen Schattierungen orange wahlen und grun werden die Stimmung des Kindes heben und werden das Zimmer beleben. Es ist notig intensiv rot und der dunklen unterdruckenden Farben, solcher wie purpurn, grau und schwarz zu vermeiden.

Die Mobel kann fur das Vergnugen verwendet sein
Die Mobel fur das Kinderzimmer wahlend, ist notig es an die Funktionalitat und die Sicherheit in erster Linie zu denken. Die Mobel soll dem Alter des Kindes entsprechen und, aus den naturlichen Materialien hergestellt zu sein. Es ist die holzerne Mobel sehr popular, die mit den organischen Farben und mit den Lacken abgedeckt ist. Man muss auch die Tatsache beachten, dass das Bett, den Stuhl oder den Tisch mit den rundlichen Randern sein sollen!
Die gewohnliche Mobel werden Ausgangspunkt fur die Kinderphantasie oft – das Bett kann ein indianischer Wigwam, den Tisch – den Boot, und die Stuhle – den Zug werden. Einige Produzenten berucksichtigen die Bedurfnisse und die Wunsche des Kindes und erzeugen die Mobel der lustigen, begeisternden Formen. Die dwuch’jarusnyje Betten bieten die Weite fur die Kinderphantasie in der Regel an. Man kann die Modelle wahlen, die, zum Beispiel, das Haus auf dem Baum oder das konigliche Schloss erinnern, manchmal sind solche Betten mit der Anhohe sogar ausgestattet. Die groen Betten, naturlich, man braucht, entsprechend den Umfangen der Kinderstube zu wahlen. Wenn die Flache des Zimmers zulasst, kann man in ihr aufhangen und wird die Sessel-Schaukeln, dann die Freude Ihres Kindes der Grenze, besonders in die kalten Winterabende nicht, wenn man in der Warme geschuttelt werden kann, aus dem Haus nicht hinausgehend!

Das Schaffen zu wecken
Welches Kind die Wand unbestraft nicht anstreichen wollte Freilich, wird dieses Spiel das Verstandnis der Eltern kaum begegnen. Kompromiss kann die Wand werden, die von der besonderen Farbe gefarbt ist. Auf ihr kann man melkami wie auf dem gewohnlichen Schulbrett zeichnen. Besonders haben gern, an solcher Wand die Kinder des vorschulischen und jungeren Schulalters zu zeichnen. Ganz ist es nicht obligatorisch, die ganze Wand zu schwarzen, es ist genugend, nur das Fragment anzustreichen. Ebenso kann man den Teil der Mobel, zum Beispiel, das Kopfende des Bettes oder die Seitenwand des Schrankes uberstreichen. Ein zusatzlicher Vorteil der besonderen schwarzen Farbe ist, dass sie die magnetischen Teilchen enthalt – auf die Wand mit solcher Deckung mit Hilfe der farbigen Magnete kann man die Kinderfotografien und die Bilder befestigen!

Der kleine Teppich, der ausbildet und entwickelt
Der Teppich in die Kinderstube ist notwendig – jedes Kind hat gern, nach dem Zimmer barfu herumzulaufen, auf dem Fuboden, oft sogar pokuwyrkatsja eine Zeitlang zu sitzen. So – soll der Fuboden weich und warm sein. Die farbigen Teppiche nicht nur werden den Aufenthalt des Kindes im Zimmer sichern, sondern auch bringen in die Innenansicht Abwechslung. Einige Teppiche konnen ausbildend sein. Auf ihnen kann man die Weltkarte, der Stadte, der Wegzeichen und der Fugangeruberwege oder – fur am meisten klein – das Alphabet finden. Der entwickelnde Teppich wird herankommen nicht nur damit darauf, Purzelbaume zu schlagen, sondern auch im Geschlecht Vorsagen dafur wird, wer, wo sich Australien befindet, zum Beispiel, vergessen hat.
Das durchdachte Herangehen an die Lage der Kinderstube ist wichtig damit sich das Kind gemutlich im Zimmer fuhlte. Entsprechend seinem Alter werden die Mobel und die Zubehore ihm mehr Freuden, als die Erwachsenen bringen. Im richtig organisierten Zimmer wird sich die Stelle gleichzeitig fur die Heiterkeit, die Ausbildung und die Freizeit befinden!

Es gibt als mehrere interessante Informationen zu diesem Thema Sie werden hier finden.

: PR.