Die Gaben des Meeres

>Die Arzte und die Diatassistenten behaupten einmutig, dass die Kalmare, der Krabbe, die Miesmuscheln und andere Gaben des Meeres bei uns auf dem Tisch wie mindestens drei Male in der Woche, sonst und ofter sein sollen. Aber wer von uns hort ihren Empfehlungen zu Die Einheiten! Bei ubrig kommen «die Fischtage» vom Fall zum Fall vor. Kann, man braucht, das Menu zu revidieren
Von den Kalmaren bis zu den Krabben
Nach Meinung der Arzte, die Meeresprodukte verringern das Risiko der Entwicklung der onkologischen Erkrankungen, lassen zu, das Herz gesund aufzusparen, die Behalter und sogar … zu schutzen, den Falten zu entgehen. Noch der altgriechische Philosoph und Feinschmecker Archestrat, der Autor des ersten kulinarischen Buches, sagte, dass das gesunde Essen, die im Meer herausgeholt ist. Nicht umsonst war die Halfte seiner Rezepte gerade den Platten aus den Meeresprodukten gewidmet. Aller ausnahmslos sind sie mit dem Eiwei reich, das in ihnen, als im Fleisch mehr ist, sowie enthalten unersetzlich fur den Stoffwechsel die Mikroelemente — das Jod, das Mangan, das Kupfer, das Zink, das Fluor.
In den Krabben ist viel es Vitamin В12, und die Miesmuscheln sind mit dem Selen reich, zu allen Zeiten sie hielten afrodisiakami. Es ist Genugend im Tag nur 50 g (!) beliebiger Meeresprodukte aufzuessen, um den Organismus mit der ganztagigen Norm des Jods, so notwendig uns fur die richtige Arbeit der Schilddruse zu gewahrleisten.
Die Meeresprodukte — die Vorratskammer der polyungesattigten fettigen Sauren, einschlielich das Ohm-Hektar-3. Ihm unsere Haut dankend bleibt es jung und elastisch ubrig. Am meisten der fettigen Sauren omega-3 in den Miesmuscheln und die Austern. Man braucht, und uber machtigst antioksidante — den Vitamin JE nicht zu vergessen, das in den Gaben des Meeres auch anwesend ist, er schutzt die Kafige vor der Einwirkung der freien Radikalen.
Nach der Meinung gastropsichologow (es zeigt sich, es sind auch solche!), wer mag und bereitet die Platten aus den Meeresprodukten oft vor, konnen nicht furchten, in die zahen Umarmungen des Stresses zu geraten. Was besonders angenehm ist, Sie konnen lakomitsja von diesen Delikatessen, sich fur die Figur nicht furchtend: in 100 g ist allen von 60 bis zu 120 Kilokalorien enthalten.

Kulinarisch likbes
Alle Meeresprodukte muss man sehr schnell — 3–4 Minuten vorbereiten. Anders werden sie sich hart, trocken, als ob gummi- ergeben.
Die Miesmuscheln, die Krabbe und die Kalmare werden mit dem Weiwein, dem Pfeffer tschili, dem Olivenol, dem Knoblauch, dem Basilienkraut ideal kombiniert.
Beim Kauf der eingefrorenen Krabben beachten Sie ihre Schwanze. Sie sollen vom Ring zusammengerollt sein.
Die Kalmare ist es besser, unrein, mit dem rosowato-lila Hautchen zu kaufen. Wenn sie abgenommen ist, sind die Meeresprodukte die Bearbeitung und sein Fleisch gegangen kann sich schestkowatym erweisen.
Der eingefrorenen Mollusken und krebsartig kaufend, folgen Sie, damit die Meeresprodukte keinesfalls slipschimissja kein ein Klumpen und abgedeckt mit der dicken Schicht des Eises waren.

Der Artikel ist nach den Materialien der Zeitschrift gutgemeinte Rate 7/2014 veroffentlicht
: PR
Das Material hat Julija Dekanowa vorbereitet