Das Nahen fur das Wochenendhaus

>

DAS RUNDE KISSEN MIT DEN FESTONS

Der weichen Landung! Sie haben sich – der untere Teil dieses Puffs – der gewohnliche Garteneimer nicht geirrt. Dafur das weiche Kissen mit den Festons, genaht den geblumten Stoffen, zieht zu sich die Aufmerksamkeit sofort heran.

Diam. Ungefahr 30см


Ihnen ist es notig: die Flicken verschiedene ch/b der Stoffe; repsowajadas Band, des Fadens fur die Stickerei; des Fadens fur das Nahen; die Watteline oder raumlich fliselin fur das Polstern; die Stecknadeln; der Zirkel; die Pappe; der Bleistift; die Scheren; die Nadel fur die Stickerei.

WIE ZU MACHEN: fur die obere Seite des Kissens mit Hilfe des Zirkels auf dem Stoff, den Kreis diam aufzuzeichnen. 31 cm, auszuschneiden. Fur die untere Seite des Kissens, zwei Halbkreise des selben Durchmessers zuzuschneiden. Dazu schon den zugeschnittenen Kreis in zwei Halften zusammenzulegen, nakolot wie den Papierschnitt und 2 Details zuzuschneiden, dabei siehe entlang dem geraden Rand, die Zugaben in der Breite 1,5 zu erganzen den Kreis wieder, in eine Schicht auszulegen.

Fur den Schmuck der oberen Seite des Kissens, 4 Kreise zuzuschneiden. Die Kreise aufeinander aufzuerlegen, die Punkte des Zentrums vereint, und wegzufegen. Die abgesonderten Kreise pritatschat vom Zickzack in der Entfernung die 0,8 cm vom Schnitt zum Hauptkreis.

Fur die untere Seite des Kissens die Halbkreise, von Angesicht zu Angesicht, statschat nach dem geraden Rand zusammenzulegen, wobei in der Naht die Offnung von der Lange ungefahr 16 cm fur wyworatschiwanija und des Polsterns in der Mitte abzugeben. Die Zugaben rasutjuschit.

Die oberen und unteren Seiten des Kissens von Angesicht zu Angesicht und skolot zusammenzulegen. Fur festontschatoj die Saume aus der Pappe, die Schablone herzustellen. Dazu mit Hilfe des Zirkels, den Kreis diam aufzuzeichnen. 5 cm, auszuschneiden und in zwei Halften zu zerschneiden. Diese Schablone entlang dem auerlichen Rand des Kissens aufzulegen und, die Kontur des Kreises vom Bleistift zu ubersetzen. Statschat die oberen und unteren Seiten des Kissens nach dieser Kontur. Die Zugaben nahe zur Zeile, an den Stellen sakrugleni abzuschneiden, zu zerhauen. Die Rander und otstrotschit in den Rand zu bugeln.

Entlang der Linie des Kreises diam. 24 cm prostrotschit durch alle Schichten, so noch einmal die obere und untere Seite des Kissens verbunden.

Das Kissen mit der Watteline oder fliselinom, die Offnung in sche auszufullen, manuell zuzunahen. Fur den Schmuck auf die Enden der Festons, die kleinen Pinsel aus nitok fur die Stickerei zu befestigen. Dazu die Stuckchen nitok von der Lange ungefahr 8 cm zu schneiden, mit Hilfe der Nadel fur die Stickerei halb, durch den Stoff zu strecken und im Knoten zuzubinden.

Zur unteren Seite des Kissens, zerschnitten in 4 Teile repsowuju das Band anzunahen (die Lange ungefahr 130 cm) und mit ihrer Hilfe, das Kissen am Eimer zu befestigen.

DIE SCHURZE FUR DIE ARBEITEN IM GARTEN

Sie werden solche Schurze selbst nach unserem Schnitt (leicht nahen siehe oben). Auf dem Schnitt sind im cm alle notwendigen Umfange fur raskroja bezeichnet. Und wie es zu nahen – detailliert ist es niedriger. Die praktischen Taschen aus dem Gartenfilm nach den schmutzigen Arbeiten wird nur spolosnut unter dem Strahl des Wassers genug, so dass man in ihnen beliebige Arbeitsmaterialien tapfer legen kann.

Die Lange: ungefahr 72 siehe

Ihnen ist es notig: ch/b die Serge von der Lange die 80 cm der grunen Farbe, der Breite die 90 cm; der Flicken ch/b die Stoffe mit der Blumenzeichnung slennogo die Farben; fertig schief bejka von der Lange ungefahr 3 m der hellgrunen Farbe; repsowaja das Band der hellgrunen Farbe von der Lange ungefahr 3,40 m; das Rasterpapier fur raskroja; des Fadens fur das Nahen; die Stecknadeln; des Fadens fur smetywanija; der weiche Bleistift; die Scheren.

WIE ZU MACHEN: auf das Rasterpapier das Schema des Schnittes der Schurze zu ubersetzen (siehe oben, die Daten werden im cm gebracht). Den Schnitt und nakolot auf den Stoff auszuschneiden. Ohne Zugaben zuzuschneiden. Nach dem Schema nagrudnyj die Tasche, nach dem oberen Schnitt auszuschneiden, 2 cm der Zugaben zu geben, nach den ubrigen Schnitten nach 1 siehe den Oberen Schnitt der Tasche zweimal auf 1 cm, auf die Kehrseite und pristrotschit in den Rand umzukehren. Die ubrigen Schnitte auf die Kehrseite auf 1 umzukehren siehe die Tasche nakolot auf die Schurze laut dem Schema, pristrotschit in den Rand, den oberen Rand, vom Geoffneten abzugeben.

Fur die unteren Taschen, die abgesonderten Schnitte aus dem Gartenfilm herzustellen. Fur die auerlichen groen Taschen aus dem Gartenfilm, auf 2 Details in der Breite die 25 cm und der Hohe die 27 cm, dabei nach dem unteren Rand sakruglit einen Winkel entsprechend dem Schema des Schnittes zuzuschneiden. Fur die dritte groe Tasche, 1 Detail in der Breite die 28 cm und der Hohe die 25 cm, fur die kleine Tasche zuzuschneiden, 1 Detail in der Breite die 22 cm und der Hohe 25 zuzuschneiden siehe Dabei auf der kleinen Tasche, gro blotschku zu lochen (siehe des Modells). In den Schnitten der Taschen sind die Zugaben auf seiten- die entgegenkommenden Falten (auf 4 cm) und 1 cm der Zugaben auf die Nahten schon vorgesehen.

Die Taschen auf folgende Weise zu bearbeiten. Fur zwei auerliche Taschen, 2 entsprechende Details aus dem Stoff mit dem Blumenmuster zuzuschneiden, dann diese Details, auf 3 cm nach dem oberen Rand zu verkurzen. Auf den Details aus dem Film der obere Rand zweimal auf die Breite die 1 cm, auf die Kehrseite und pristrotschit umzukehren. Dann ist der Kehrseite auf die Person des Details aus dem Stoff, den Details aus dem Film aufzuerlegen, dabei nach dem oberen Rand der Saum aus dem Film in der Breite 1 sichtbar siehe die Details skolot und rundherum statschat in den Rand.

Der Rat: seien Sie bei utjuschke der Schurze vorsichtig!

Auf nesakruglennych die Rander der Taschen fur die entgegenkommende Falte die Zugaben auf die Nahten auf 1 cm sautjuschit naisnanku. Dann parallel diesem Rand in der Entfernung die 4 cm sastrotschit saschtschip. Dabei beider Schicht zu ergreifen. Dieser Rand mit saschtschipom, dem Seitenschnitt der Tasche und der sich ergebenden entgegenkommenden Falte vorsichtig priutjuschit aufzuerlegen.

Auf der dritten groen Tasche der obere Schnitt der Tasche okantowat vom Streifen des Stoffes. Dazu vom Stoff mit dem Blumenmuster, den Streifen rasm abzuschneiden. 28 ch 5 siehe den Streifen von Angesicht zu Angesicht nastrotschit auf den oberen Schnitt der Tasche aus dem Film, die Breite der Naht 1,5 siehe den Streifen, nach oben abzuwenden, auf die Kehrseite umzukehren, den oberen Rand der Tasche, pristrotschit in die Naht pritatschiwanija gebogen.

Die Tasche durch die Applikation (den cm des Fotos des Modells) dann fur drittes gro und fur die kleine Tasche zu schmucken, die entgegenkommenden Seitenfalten zu erfullen, wie es hoher beschrieben war.

Die Taschen abwechselnd, den unteren Schnitt der Taschen und den unteren Schnitt der Schurze, nakolot auf die Schurze, die Seitenrander pristrotschit in den Rand vereint. Die Schurze rundherum okantowat von der Sense bejkoj, dabei, den unteren Rand der Taschen und die Seitenrander der Taschen mitzunehmen.

Fur die Bander, 2 Teile von repsowoj die Bande von der Lange auf 150 cm, pritatschat abzuschneiden. Pritatschat auch den Trager-Schlinge von der Lange 40 siehe

DIE WARMEN GAMASCHEN FUR GUMMI- DER STIEFEL

Erstens werden sie die gewohnlichen Schuhe schmucken, werden die Socken vor dem Schmutz zweitens schutzen, der nach innen der Stiefel geraten kann, und endlich werden drittens, des Kaviars der Beine erwarmen.

Obchwat die Beine die 50 cm, siehe die Hohe 16

Ihnen ist es notig: ch/b der Stoff mit dem Blumenmuster von der Lange die 40 cm, der Breite die 110 cm; raumlich fliselin; die nach der Farbe herankommende Schnur von der Lange 2,40 m; des Fadens fur das Nahen; das elastische Band von der Lange 2 m, der Breite die 1 cm; die englischen Stecknadeln; die Scheren.

WIE ZU MACHEN:fur jede Gamasche, den Streifen aus dem Stoff rasm zuzuschneiden. Nach 52 х34 der cm, auf die Halfte der Breite, raumlich fliselinom zu festigen. Den Streifen von Angesicht zu Angesicht statschat in den Ring. Den Streifen von der Kehrseite zur Kehrseite, auf die Halfte der Breite zusammenzulegen, die Schnitte, auf 1 cm und statschat die offenen Rander in den Rand zu verrenken. Nach dem oberen und unteren Rand der Gamaschen prostrotschit kulisku fur das elastische Band. Fur diesen Rand zuerst otstrotschit in den Rand, dann die zweite parallele Naht in der Entfernung die 2 cm von erstem zu erfullen.

Furprodewanija des elastischen Bands in der Seitennaht, die Offnung abzugeben. Durch diese Offnung prodet in kulisku das elastische Band von der Lange 44 siehe die Enden des elastischen Bands, manuell zu nahen, dann, manuell die Offnung in der Naht zuzunahen.

Fur die Aufhangungen aus dem Stoff, 2 Kreise diam zuzuschneiden. Nach 5 cm, sowie den Kreis aus der raumlichen Verlegung diam. 3,5 siehe die Kreise, von der Kehrseite zur Kehrseite zusammenzulegen, den Punkt des Zentrums vereinend. Zwischen ihnen, den Kreis aus fliselina anzulegen. Die Kreise, vom Zentrum beginnend, in Form von den Strahlen des Sternes wegzufegen. In ober kulisku prodet die Schnur. Dazu auf der querlaufenden Naht rasporot etwas Steppstiche in der Entfernung die 1 cm vom auerlichen Rand. Dann statschat vom Zickzack, die Enden der Schnur mitnehmend.

Die zweite Aufhangung zu erfullen es ist ahnlich und, anderes Ende der Schnur mitzunehmen.

In die Vollendung spannen Sie die Gamaschen auf die Stiefel.

DAS WANDBILD MIT DEN TASCHEN

Die Rosen, die Hyazinthen, der Kamille – wird das alles in Ihrem Garten eben noch mehr gepflanzt sein! Das Wandbild mit den Taschen dank gro ist es blotschkam und den Haken leicht, an einer beliebigen bequemen Stelle aufzuhangen, und zusammen mit ihm immer wird verschiedenes notwendiges Kleingeld fur die Arbeit – vom Bindfaden und den kleinen Scheren bis zu den Etiketten und den Tuten mit den Samen griffbereit.

Der Umfang ungefahr 45 ch 43 cm

Ihnen ist es notig: ch/b der Stoff der grunen Farbe von der Lange die 50 cm, der Breite die 90 cm; der Flicken ch/b die Stoffe; der Gartenfilm rasm. 50 ch 45 cm; podarotschnaja das Band von der Lange die 50 cm, der Breite die 3 cm der roten Farbe; das vielfarbige Band von der Lange die 50 cm, der Breite die 5 cm; die Verlegung Vlieseline N 250; 2 rund blotschki; 2 S-bildliche Haken; herankommend nach der Farbe des Fadens fur das Nahen, der Stecknadel, den weichen Bleistift, die Scheren.

WIE ZU MACHEN: fur das Wandbild aus grun ch/b die Stoffe, das Rechteck rasm zuzuschneiden. 47 ch 88 siehe Fur die Taschen ch/b den Stoff, von den Falten zu legen, wofur die Seitenschnitte mit Hilfe der Stecknadeln auf folgende Weise zu markieren: in der Entfernung die 12 cm vom unteren Rand, die Stecknadel № 1 einzustechen. Die Stecknadel № 2, in der Entfernung die 20 cm von der ersten Stecknadel einzustechen. Die Stecknadel № 3, in der Entfernung die 18 cm von der zweiten Stecknadel einzustechen, dann die Stecknadel № 4 in der Entfernung die 24 cm von der dritten Stecknadel einzustechen. Die Stecknadeln auf dieselbe Weise, auf der entgegengesetzten Seite einzustechen.

Fur die unteren Taschen die Stecknadel № 1, der Stecknadel № 2 und skolot die Tasche aufzuerlegen.

Fur die obere Tasche die Stecknadel № 3, der Stecknadel № 4und skolot die Tasche aufzuerlegen.

Auf die Taschen nakolot die Bande (siehe des Modells), dann die Taschen von zwei langslaeufigen Nahten, auf 3 Taschen zu teilen. Dabei die Bande mitzunehmen.

Die Ruckseite des Wandbildes fliselinom zu festigen. Den Gartenfilm auf rasm auszuschneiden. 47 ch 44 siehe den Film von Angesicht zu Angesicht, dem Wandbild und beide Details statschat aufzuerlegen, die Breite der Naht 1 siehe Fur wyworatschiwanija in der Naht, die Offnung abzugeben. Das Wandbild herauszuziehen, die Winkel, die Offnung in der Naht auszudehnen, manuell zu nahen.

Das Wandbild rundherum otstrotschit in der Entfernung 1 siehe In jedem oberen Winkel, nach blotschke zu lochen. Das Wandbild mit Hilfe der Haken aufzuhangen.

: Mirjam Fruszella; Andreas Ch±rnisch; die Idee und die Verkorperung: Klaudia Risland und Dagmar Murkudis.