Womit, den Kaffee zu trinken

>

Aller hangt davon ab, dass Sie in ihn erganzen werden!

DIE VANILLE
Erhoht die Arbeitsfahigkeit des Gehirns und normalisiert den Traum. Das Aroma der Vanille beruhigt, hilft, die Anstrengung aufzuheben, bringt das Gefuhl des herzlichen Komforts. Ubrigens der Kaffee mit der naturlichen Vanille – die ausgezeichnete Variante fur den Abend. Doch die Vanille – bekannt afrodisiak. Nicht zufallig diesen Geruch finden sehr attraktiv verliebt.


DIE ZITRONE
Alle zitrus- erhohen den Tonus. Und das Vitamin Mit, mit dem die Zitrone reich ist, neutralisiert die schadliche Einwirkung des Koffeins auf die Behalter. Meinen Sie, von der Tasse des Kaffees mit der Zitrone kann man ohne jede Nebeneffekte aufgemuntert werden.
DER ZIMT
Der Kaffee mit dem Zimt erwarmt in die Frosttage gut. Dieser Geruch treibt fort die schlechten Gedanken und die depressive Stimmung, schafft die Atmosphare des Vertrauens und des Wohlwollens. Es ist die Tasse des Kaffees mit dem Zimt sehr nutzlich, wenn Sie fuhlen, dass Sie, sowie bei der Schwache krank werden. Das Getrank muntert auf und gibt der Krafte in hoherem Grad, als den Kaffee an und fur sich. Es ist nutzlich, den Kaffee mit dem Zimt und, wer traumt, sich zu trinken vom uberflussigen Gewicht zu trennen, da sie den Luftzug zu su verringert, und auerdem ihr naturlicher heller Geschmack imitiert den Nachtisch, der in solchem aromatischen Kontext schon nicht sehr notig ist.
DER KARDAMOM
Der Kaffee mit dem Kardamom erfrischt sehr gut, tonisirujet und muntert auf. Und tragt zur Prophylaxe der Erkaltungskrankheiten nebenbei bei und sogar erleichtert den Schmerz. Nach der Tasse des Kaffees mit dem Kardamom fuhlen sich viele Menschen ruhiger und es sind die Berge fertig, auf der Arbeit zusammenzurollen. Und noch der Kardamom neutralisiert die allzu sehr aggressive Handlung des Koffeins.
DIE MILCH
Verstarkt antioksidantnyje die Eigenschaften des Kaffees und kompensiert den Schaden des Koffeins: insbesondere behindert das Abwaschen des Kalziums und schutzt schleim- des Magens vor dem Reiz.
Die Tatsache: die Tasse des Kaffees, die seit dem Morgen ausgetrunken ist, kann den Stoffwechsel auf 10 % beschleunigen.

Der Artikel ist nach den Materialien der Zeitschrift gutgemeinte Rate 1/2014 veroffentlicht
: Fotolia.com
Das Material hat Julija Dekanowa vorbereitet