Coffeе-Вreak

>

Die modernen Farben fur das Porzellan, zum Beispiel fordern Marabu Porcelain, das Gluhen sogar im Blasschrank nicht. Sie tragen auf die Oberflache des Porzellans auf, der Keramikoder des Glases und gestatten ihnen einfach, zu vertrocknen. Danach das Geschirr kann man sogar im Wagen waschen. Diese Farben kann man miteinander mischen, und auerdem, in ihnen blestki erganzen, oder schon, die Farbe mit blestkami – sie erwerben wird Ihrem Geschirr die festliche Art geben. Sie werden oder getrennt in den kleinen kleinen Buchsen, oder den Satzen auf 3-6 kleinen Buchsen verkauft. Malen mit Hilfe der Hand oder der Schablone.

Ihnen ist es erforderlich: verschiedene Gegenstande des Kaffeeservices der weien Farbe; die Farbe fur das Porzellan der schwarzen Farbe: fur die groen Oberflachen — im Glas (wird von der Hand), fur die kleinen Oberflachen und filigrannych der Muster — der Filzstift fur das Porzellan (zum Beispiel, aufgetragen, von Marabu); eng krepowaja (maljarnaja) das Band fur oklejki der Oberflachen; die Hand; der Nagellackentferner fur die Nagel und der wattierten Stabchen.


Die Beschreibung der Arbeit: erstens die Gegenstande des Services sorgfaltig auszuwaschen und (die Oberflache auszutrocknen sollen ideal rein) sein. Auf die abgesonderten erwunschten Grundstucke der Gegenstande des Services, die Farbe, dazu alle Oberflachen aufzutragen, die nicht gefarbt werden, es ist notig krepowoj vom Band (um den Griff der Teekanne, den Griff auf dem Deckel der Zuckerdose usw.) zuzukleben.

Fur die Ausfuhrung der wellenformigen Streifen auf die Oberflache molotschnika, von den leichten Wellen des Streifens krepowoj die Bande aufzukleben. Auf die freien Abstande zwischen den aufgeklebten Banden, die Farbe fur das Porzellan aufzutragen.

Bis zum vollen Austrocknen der Farbe und nur dann akkurat abzugeben, krepowyje die Bande zu entfernen.

Fur die Korrektur der kleinen Defekte verwenden Sie den Nagellackentferner fur die Nagel.

Die Farbe zu festigen, wenn es in der Instruktion des Produzenten angewiesen wird.

Werden beachten: die Grundstucke der Gegenstande, die es sich mit den Lebensmitteln oder dem Mund unmittelbar beruhren werden (zum Beispiel, die innere Seite und den oberen Rand der Tasse, die Mitte des Tellers) besser ist doch nicht, zu farben.

Und in Erganzung zu unserer Meisterklasse nach der Malerei – etwas origineller Rezepte des Kaffees.

DER KAFFEE MIT DER ZITRONE UND DEM KNOBLAUCH

Auf die Tasse des Kaffees – 1 Uhr des l. Mit der Anhohe sweschemolotogo der Kaffee, 1 Uhr des l. Des Zuckers, 2 Tropfen des Zitronensaftes und tertyj der Knoblauch auf der Spitze des Messers.

Den Kaffee mit dem Zucker, sofort, den Knoblauch und den Zitronensaft (in einer beliebigen Reihenfolge zu erganzen zu schweien). Der Knoblauch verstarkt den Geruch des Kaffees, wahrend der Knoblauchgeruch im Kaffee vollstandig verlorengeht.

DER KAFFEE MIT DEM KOGNAK UND DER SCHOKOLADE

Auf die Tasse des Kaffees – 1 Uhr des l. Mit der Anhohe sweschemolotogo der Kaffee, 1 Uhr der Loffel des Kognaks (brendi, armanjaka u.a.m.), das Stuckchen apfelsinen- zedry, den l der Uhr des l. tertogo der Schokolade (bitter), 1 Uhr des l. Der fettigen Sahne.

Die Sahne zu ruhren und an den Kuhlschrank zu stellen, bis der Kaffee gekocht wird. Den Kaffee zu schweien, den Kognak sofort einzugieen, das Stuckchen apfelsinen- zedry zu legen und, zu gestatten, 2-3 Minuten von Zedru bestanden zu werden, oben zu entfernen, die Schlagsahne auszustellen und, tertym mit der Schokolade zu bestreuen.

LATTE MIT DEM ZIMT

Auf die Tasse des Kaffees – 1 Uhr des l. sweschemolotogo der Kaffee, 2 Art. des l. Der Milch, 1/8 Uhr des l. Gemahlen korizy, 1 Uhr des l. Des kleinen klaren Zuckers.

Den klaren Zucker und den gemahlenen Zimt zu mischen. Zu stellen, den Kaffee zu kochen und, bis er gekocht wird, die Milch fast bis zum Kochen zu erwarmen, in ihn den Zucker mit dem Zimt zu erganzen, zu vermischen und vom Feuer abzunehmen.

Nach den Tassen des Kaffees und oben nach der Wand vom feinen Strahl auszugieen, zu gieen ist die heisse Milch mit dem Zimt und dem Zucker.

: Jan Perkins

Das Material hat Jelena Karpow vorbereitet