Wunderkind

>

Der Name Wolfgangs Joopa kostet in einer Reihe mit solchen erfolgreichen und anerkannten in der ganzen Welt deutschen Modellierern, wie Karl Lagerfeld und Dschil Sander.


Der Grunder der Handelsmarken JOOP! Und Wunderkind, den Maler, den Illustratorex, der Sammler der Malerei und der Schriftsteller ist in 1944 in Potsdam (Deutschland) geboren worden.

Seine Karriere in der Sphare der Mode hat in 1970 angefangen, wenn Joop im modischen Wettbewerb der Zeitschrift Constanze gesiegt hat.

In 1978 erscheint der junge Designer auf die internationale Arena, die erste Pelzsammlung vorgestellt, fur die die Ausgabe The New York Times ihm den ehrenvollen Titel «Preuischer Designer verliehen hat».

In 1980 schafft auf der Welle des wachsenden Interesses fur das Design in Deutschland Joop das lifestyle-Label JOOP!.

Und 23 Jahre ist spater auf das Licht die Marke Wunderkind erschienen, dank der Wolfgang Joop auf den Gipfel weltweiten Olymps der Mode gestiegen ist. Tadellos decke, die prachtigen Stoffe, printy, die erinnernden malerischen Leinen, und die Handausstattung: die Modelle von Wunderkind — das Kunstwerk des hohen, gescharften Stils.

Das Modell 134 aus der Zeitschrift Burda 08/2013 – das Kleid von Wolfgang Joopa

Herr Joop, was fur Sie den Begriff den Stil bedeutet

Der Stil ist ein Mut, sich zu erkennen. Man kann sich oder umwerten unterschatzen, man kann oder zitieren jemanden kopieren, man kann enttauscht werden, sich andern, als ob zu machen. In Wirklichkeit ist der Stil ein, was, wenn bleibt die Mode geht. Jener, als besitzt du, alle Mangel anerkennend. Uber solche sagen – «bei ihnen den Stil im Blut».

Dass solchen bei der Marke Wunderkind ist, was bei JOOP nicht war!

Marke JOOP! Ist in 80 erschienen, wenn in Deutschland das Interesse fur das Design aufgewacht ist. Wir boten den Luxus nach den vollkommen annehmbaren Preisen an: das Parfum, die Designjeans, weiblich und die Mannerkleidung, die Wasche, die Zubehore und anderes bis zur Mobel. Unser Motto war es: das Design im Alltagsleben ist ein Stil cool.

Wunderkind im Laufe von 10 Jahren der Existenz bietet jede Saison die erschutternden, wirkungsvollen und unerwarteten Sammlungen an. Jede Sammlung – der Teil meiner Biografie. Jede Sammlung naelektrisowana von der Vergangenheit, ist auserlesen und romantisch, aber die Hauptsache – sie nepodwlastna den momentanen Wehen der Mode. Ihre Modelle gefallen dem Kaufer desto grosser, als er von ihnen langer ist benutzt. Sie werden Einheitlicher Ganz mit ihrem Besitzer.

Sie versuchen in jeder Sammlung, irgendwelche Geschichte zu erzahlen

Schon fangt bei der Bildung der Skizzen, bei der Auswahl der Materialien die eigene Geschichte von sich aus an, der ich dann den Titel gebe und ich setze die Erzahlung zu einem bestimmten Thema fort. Und die Kunst ist ein Mittel auf dem lebendigen Menschen, auf der Leinwand oder am Bildschirm, die Vision der Welt vorzustellen.

Je klarer wird meine Geschichte, desto es leichter sein wird, ihrer Welt zu verstehen.

Die Bildung der neuen Sammlung bringt mehr Vergnugens oder Stresses

Um die neue Sammlung, die den Anfragen des Marktes antworten wurde und vor allem zu machen wurde sich durch die neuen Gestalten und den Stil unterscheiden, und noch erfullte die Wunsche der Zuschauer, die sie fruher nicht errieten, werden viel Arbeitskrafte, die festen Nerven und das groe Budget gefordert. Doch ist die Sammlung grosser, als etwas Kleider. Freilich, die Tatsache, dass die Zuschauer zusammen mit dem Autor den Genuss von der geschaffenen Schonheit erproben, deckt alle schwersten Stresse.

Was die Klassik unterscheidet

Wenn die Rede uber den Klassiker kommt, so hat die Bedeutung nicht, wer den ersten Rock, die erste Korsage oder die ersten Jeans geschaffen hat. Bedeutet jener, wer in die Geschichten und wessen Stil blieb charakterisiert eine bestimmte Epoche.

Im 20. Jahrhundert waren es Koko Schanel, Iw Sen-Loran, Ossi Klark, Christian Dior, Mary Kwant, Rej Kawakubo, Jodschi Jamamoto. Sie zwangen uns, von anderen Augen solche Erscheinung wie die Mode zu sehen.

Was Sie begeistert

Moglich, es wird seltsamerweise, aber wenn bei dir «die Augen des Alten» und das junge Herz tonen, so empfindest du den Puls der Zeit besonders heftig. Und es diktiert mir alle neuen und neuen Variationen meiner Handschrift.

Nachdem Sie die Skizze schaffen, wahlen Sie sofort (automatisch) zu ihm die Stoffe und die Farbe aus

Nein, es ist der untereinander verbundene Prozess. Bestimmte Stoffe fordern bestimmte Silhouetten und die Schnitte oder die Bearbeitung. Wie den Stoff nispadajet, welche Farbe des Stoffes – die Fasson des Modells auch bestimmen konnen. Diese Wechselbeeinflussung der verschiedensten Elemente, sowie der Widerspruche und der Kontraste, was eigentlich Sammlung besonders attraktiv eben macht.

Welchen Stoff Sie als der Traum» genannt hatten

Dank den modernen Technologien zu solchen klassischen Stoffen, wie die Wolle, die Baumwolle, die Seide und die Viskose alle neuen und neuen Schonen nach den Qualitaten die Materialien standig erganzt werden. Die Mobilitat des modernen Menschen und seine immer mehr tiefe Erkenntnis des eigenen Korpers fordern die standige Erganzung der neuen taktil angenehmen Produktion. Mir scheint es, fangt die Zukunft heutzutage an, und bald wird wir aufhoren, auf dem Korper die schadliche Chemie zu tragen.

Viele erinnern printy auf Ihren Stoffen die klassische Malerei…

Nach der Bildung ich der Maler und der Bildhauer. Wahrend des Studiums habe ich fur mich eine Menge der Stylrichtungen geoffnet und mir hat sie gefallen, gegenuberzustellen, von ihnen zu spielen, von ihnen die Kontraste zu bilden. Naturalistitscheski und hypervirtuell. Die strenge Graphik und floralnyje die Motive. Im Herz blieb ich Maler, aber neben dem Besitz vom Lernen uber die Farben und die Farbe wurde ich auch ein Kenner der weiblichen Anatomie.

Ob man noch irgendwelchen neu erfinden kann decke, oder ist das Repertoire erschopft

Madeleine Wionne hat in 20 Jahre erfunden decke nach die Sense, der androgennomu dem Typ der Frauen ganz neu siluetnyje die Linie gegeben hat. Die neuen Stile fordern neu immer, deckend, aber bleibt die Grundlage immer der menschliche Korper. Im Gegensatz zur Behauptung, dass alles», im neuen Stil die Form und der Schnitt wiederholt wird, wiederholt worden, sehen ganz anders aus.

Wenn der Schnitt fur die Sammlung fertig ist

Ich frage mich jeden Tag, ob jenes Produkt wird, das ich im Begriff bin zu schaffen, zu haben und die emotionale und rationale Komponente der menschlichen Weltanschauung zu vermehren. Die Konfektion nach dem neuen Schnitt soll auf mich den Eindruck von der vollkommenen Technik der Erfullung machen und, die Erinnerungen uber angenehm mir die Menschen heraufzubeschworen, fur die ich mich bemuhe.

In Ihrer Sammlung ist viel es traditionelle Details, die manuell erfullt sind…

Das beste Design ist eine Vermischung der Traditionen und der Phantasien. Die Nachfrage benutzt, was in unserer modernen Welt immer mehr selten – die Handarbeit wird, den guten Geschmack, die Traditionen und die Stabilitat. Sogar unter der ganz jungen Generation.

Und Sie stehen auch manchmal vor dem Schrank, der mit der Kleidung ausgefullt ist, und Sie sagen: «der Teufel, ich habe nichts, ganz anzuziehen!»

Jeder Tag! Und gewohnlich wahle ich fur solche Falle die Schattierungen des Meeres.

: Dirk Bader (1); Werner Rajchel (1); (2); PR (3). Das Interview: Mark Kuntz.

Das Material hat Jelena Karpow vorbereitet.